elektrisch & vegan unterwegs :-)
elektrisch & vegan unterwegs :-)

Tesla Model X: Mission Tailgater Heckzelt

Einmal Köln und zurück

❤ 2 Tage
❤ ca. 1200 km
❤ 6 Tesla Supercharger Stops (es wären weniger gewesen, doch die Natur war stärker 🤣 )
❤ 0 Benzinverbrauch
❤ 59.39 EUR Energiekosten

Vor noch nicht allzu langer Zeit haben wir uns Gedanken über Familiennachwuchs gemacht und uns in die Idee verguckt, uns einen Tesla Camper Bus anzulachen… ok, hat Tesla leider noch nicht im Sortiment – dann halt ein Model X 🤣 Unsere Wunschliste /  Vision Board war anscheinend so detailiert, dass das Universum unsere Wünsche unglaublich erfüllt hat 😮 Hier kommt also nun unsere Heckzelt Story 🤩


Puhh… Da haben wir alles in die Wege geleitet, haben uns im Camping Shop beraten lassen, das Tailgater AIR Heckzelt von Kampa bestellt, uns auf eine 2 Wöchige Wartezeit eingestellt – und nun eine Woche später erfahren wir, dass es leider nicht mehr lieferbar ist, da für Kampa die Saison 2020 beendet ist und der Hersteller auch nix mehr vorrätig hat KREISCHHHHHHHHHHHHHH!!!!!

Wegen Corona ist bei uns Camping-technisch dieses Jahr alles ins Wasser gefallen. 🙁 Umso mehr haben wir gehofft, den schönen Herbst noch etwas nutzen zu können für ein paar Adventure Trips… Doch jetzt…

In allen Shops online wie offline ALLES AUSVERKAUFT! Und nun? Das Internet durchforstet und tatsächlich einen Camping Shop gefunden, der das Zelt noch vorrätig hat – aber nicht in die Schweiz liefert… Uiuiui….

Glücklicherweise sind wir etwas durchgeknallt. Und für ein Zelt fahren wir doch gleich mal schnell Richtung Köln. Warum nicht? Ein weiterer Roadtrip. Und bei dieser Gelegenheit, warum dann nicht noch einen Abstecher ins Autokino Köln machen? Denn – TENET steht ganz oben auf unserer Watchlist. Endlich wieder mal ein Film, für den es sich (hoffentlich) lohnt, ins Kino zu gehen. Doch in ein normales Kino wollen wir nicht. Corona und so… In der Schweiz läuft der Film aber nirgends im Autokino – bzw. bei den meisten Autokinos ist die Saison auch bereits zu Ende…. und in Köln? Haha, da läuft gerade NIX ANDERES!!! Ausschliesslich Tenet. Na, wenn das kein glücklicher Zufall ist? 😀 Thank you, Universe

Als nix wie los, Proviant vorbereiten (was sonst?), Junior aufladen und wir düsen, düsen, düsen, düsen im Sauseschritt….!!!!

Geplante Abfahrtszeit war 7:30 Uhr… tatsächlich los gings aber erst um 8 Uhr. Das sollte aber kein Problem sein,  der Campingshop schliesst erst um 16 Uhr. Und wir haben ja genügend Zeitpuffer eingebaut… Hoffentlich… 😉

Unseren ersten Supercharger Stopp machen wir kurz vor 10 Uhr in Kappel-Grafenhausen. Einmal Pipi Stopp für die Kleine und einmal für uns Grosse, was zur Folge hatte, dass wir länger chargen als geplant. Kaum auf dem Klo angekommen, kam auch schon auf dem Handy die Meldung: ey, mach mal die Ladestation frei, beim Junior ist der Ladevorgang fast abgeschlossen! Langsam aber sicher geht das schon fast zu fix mit dem Laden. 😂

Und weiter gehts! Doch so langsam knurrt trotz Bullet Proof Coffee so langsam der Magen. Nächster Halt ist gegen 12.30 Uhr am Supercharger Hirschberg, wir wir uns alle kurz die Bäuche vollschlagen und nochmals ein paar Pipi Abstecher machen 🤭

Wir fahren an mehreren Corona Testcentern vorbei, welche an Autobahnparkplätzen installiert waren. Ein etwas seltsames Gefühl beschleicht uns, als ob wir uns in einem Film befänden. Es ist das eine, wenn du das Corona Drama im TV siehst, aber so live auf der Strasse… echt spooky! 😱

Um 14h zwingt uns der Kaffee nochmal einen kurzen Stopp am Supercharger Mogendorf auf. 😉 Aber wirklich nur kurz, laden für 2 Euro, hüpfen noch kurz auf die Toilette und dann gehts auch schon weiter. 🤪

So langsam kommen wir auch etwas in Stress… geplant waren kurze Supercharger Stopps, was theoretisch möglich wäre, müsste man nicht dauernd auch noch Pipi 😂 15 Minuten hier, 30 Minuten dort, dann noch ein bisschen Stau… und schwupps… DANN IST ES PLÖTZLICH 15:00 Uhr!!! 😱😱😱 Der Shop schliesst ja bekanntlich um 16 Uhr!!! Huiuiui, schaffen wir das noch??? Wenn jetzt noch irgend eine Baustelle oder sonst ein Stau dazwischen kommt, dann wirds aber echt eng. Eigentlich wollten wir kurz vor Köln nochmal kurz Chargen, damit wir mit schön voller Batterie ins Autokino gehen können, aber aus Zeitgründen haben wir das dann gelassen. Ist ja ein Tesla. Der Strom wird wohl reichen 😉 Und tatsächlich – um 15:23 fahren wir auf den Parkplatz vom Camping Shop. PUH!!! 🤪

Tailgater ist eingeladen und verstaut, also nix wie los nach Köln und direkt ins Hotel. Hier gab es keinen Destination Charger – aber egal, wir haben ja noch 35% in der Batterie. Wir lassen Junior im Hotel stehen und nehmen ein Uber in die Stadt. Gar nicht so einfach, einen Uber Fahrer zu finden, der auch Hunde mitnimmt…. Wär toll, wenn Uber hier eine zusätzliche Option für Hundehalter einbauen würde… Aber naja 😉 Happy Cow hat uns das Trash-Chic empfohlen wo es viel veganes Fastfood gibt. Also nix wie hin 🙂

Womit wir jetzt nicht gerechnet hätten, war der Verbrauch im Autokino. Wir haben ja frisch fröhlich drauflos geheizt. Soll ja schliesslich kuschelig warm sein. Aber der Film war mit 3 Stunden ja auch echt lang!  Mit 35% sind wir gestartet und am Ende hatten wir noch 26% übrig. Naja, Lagerfeuer braucht halt schon etwas Energie 🙃

Über Nacht gingen dann nochmal 3% flöten… Somit sind wir am nächsten Morgen mit 23% in Richtung Supercharger Oberhonnefeld gestartet. Gemäss Tesla Ankunft mit 4%… so mutig waren wir bis jetzt noch nie 😂 Doch unser Vertrauen ist inzwischen gross! Also hopp, hopp Richtung Oberhonnefeld! Und siehe da; statt mit 4% kommen wir sogar mit 8% an! EASY!! Ist halt ein Tela 😁

Gleich neben den Superchargern gibt es noch zwei alternative Ladestationen, welche einem immer wieder vor Augen halten, in welch glücklicher Lage wir Tesla Fahrer mit unserem Supercharger Network sind. 🤩 Ein Pärchen versuchte gefühlt eine halbe Stunde lang verzweifelt ihren Hyundai zu laden. 😱 Nix ging, bis sie endlich die Säule wechselten, die schien dann zu funktionieren. Solche Beobachtungen sind leider keine Seltenheit. Oft hat es auch nur eine einzige alternative Ladesäule auf der Raststätte – und wenn die nicht funktioniert und man dringend Strom braucht (als nicht Teslaner ist “dringed” häufiger als man denkt), na dann, gute Nacht!😱

Und was sehen wir da plötzlich auf dem Autobahnparkplatz stehen…?? 🤩

Da werden aber viele neue Besitzer glücklich gemacht ❤️❤️❤️
Auf diesem Trip haben wir übrigens total 3 Tesla Transporter entdeckt. Yeah! 😍

Wir fahren noch den Supercharger Rauenberg an, danach geht’s nochmal zum Supercharger Kappel-Grafenhausen, wo wir auch noch eine vereinsamte alternative Ladestation entdeckt haben.

Puh! Was für ein Trip! Und alles nur für ein Heckzelt 🤣 Danke, Corky Junior ❤️

Supercharger: ⭐⭐⭐⭐
Supercharger WC 🚽: ⭐⭐⭐
Tesla Spotting: 🚗🚗🚗🚗🚗
Tesla Transporter: 🚚🚚🚚

Einmal Köln und zurück

Add comment

Next post Mission Familienzuwachs: Aurélie ist daaaaaaaaaaaaaaa :-)
image/svg+xml

Menu

Follow me

Neueste Beiträge

Instagram

Instagram has returned empty data. Please authorize your Instagram account in the plugin settings .

Schlagwörter

Follow